Albanische Währung Lek - die unbekannte Devise

Die Währung in Albanien ist der Lek. Der Lek ist in 100 Qindarka unterteilt. Aktueller Stand 2022 entspricht 1 Euro ungefähr 120 Lek. Die Währung ist im Verhältnis zum Euro relativ schwach.

Veröffentlicht am 23.04.2022

Die albanische Währung Lek

Albanien ist ein weitläufiges Land, das vom Adriatischen und Ionischen Meer umgeben ist. Darüber hinaus zeichnet sie sich durch unberührte Natur und eine ausgezeichnete traditionelle Balkanküche aus. Trotz der Tatsache, dass die kommunistische Ära ihre Spuren in Albanien hinterlassen hat, wird das Land jedes Jahr zu einem immer beliebteren Reiseziel.

Das wachsende Interesse an Reisen in dieses Land hat dazu geführt, dass sich viele deutsche Urlauber fragen, mit welcher Währung sie dorthin reisen sollen. Zeit, diese Frage zu beantworten - in Albanien ist die gültige Währungseinheit der albanische Lek. Was sind seine Merkmale? Was ist seine Geschichte? Das werden wir im Folgenden herausfinden.


Albanischer Lek - die Währung von Albanien

Der albanische Lek ist, wie der Name schon sagt, die Währungseinheit Albaniens. Er ist in 100 Qindarka unterteilt, wobei Münzen mit einem Nennwert unter 5 Lek praktisch nicht mehr im Umlauf sind.


Der internationale ISO-Code der Lek Währung ist ALL.

Es ist wissenswert, dass es in Albanien auch eine wesentlich kürzere Bezeichnung in Form eines einzelnen Buchstaben "L" gibt. Aufgrund der geringen wirtschaftlichen Entwicklung Albaniens und der geringen Größe seiner Wirtschaft hat der Lek auch im europäischen Maßstab keine große Bedeutung als internationale Währung. Aus diesem Grund wird es von den Wechselstuben in Deutschland selten angeboten.


Wie viel Euro kostet 1 albanischer Lek?

Der Wechselkurs der Währung beträgt zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Textes 0,0083 Euro. Ein Euro entspricht aktuell 120 albanische Lek.

  1. 1 Euro = 120,35 Lek
  2. 10 Euro = 1203 Lek
  3. 100 Euro = 12035 Lek
  4. 1000 Euro = 120352 Lek
Albanien entwickelt sich immer mehr zu einem Touristenziel.
Albanien entwickelt sich immer mehr zu einem Touristenziel.

Albanischer Lek - Welche Münzen sind im Umlauf?

Nach Angaben der Bank von Albanien sind derzeit Münzen mit den folgenden Nennwerten im Umlauf:

200 Lek
500 Lek
1000 Lek
2000 Lek
5000 Lek


Bald werden Sie auch auf 10.000er Scheine stoßen, da diese voraussichtlich im Jahr 2021 eingeführt werden sollen.


Albanischer Lek - Die Währung historisch

Die Währungseinheit "Albanischer Lek" wurde 1926 eingeführt und war bis 1947 zusammen mit dem albanischen Franc gültig. Er wurde dann in 100 qindar lek geteilt (während der Franc in 100 qindar ar) und entsprach 0,2 albanischen Franc. Während der italienischen Besatzung ab 1939 war 1 Lek gleich 1 italienische Lira.

Mit der Währungsreform von 1947 wurde die neue Währung Lek eingeführt, die von nun an die alleinige Währungseinheit in Albanien war. Es war in 100 Qindars unterteilt. Im Jahr 1965 wurde er im Verhältnis 10:1 gestückelt. Zu dieser Zeit wurden Münzen ausgegeben: 5, 10, 20 und 50 qindarka, 1 lek und Banknoten: 1, 3, 5, 10, 25, 50 und 100 Lek.

Im Jahr 1991 kamen Banknoten im Wert von 500 Stück in Umlauf. Im Jahr 1992 wurde eine neue Einheit namens lek valutë eingeführt, die 50 lek entspricht. Undatierte Banknoten mit Nennwerten von 10 und 50 Lek valutë wurden ausgegeben (Nennwert 1 Lek valutë wurde gedruckt, aber nicht in Umlauf gebracht), aber die neue Währung ersetzte den Lek nicht.


Der aktuelle Kurs der albanischen Währung


Besonderheit bei der albanischen Währung Lek

Es gibt zwei Versionen über den Ursprung des Namens dieser Währung. Die erste nimmt an, dass er von dem Namen eines albanischen Fürsten aus dem 15. Jahrhundert stammt - Leke Dukagjini. Nach dem zweiten haben die Albaner ihre Währung nach dem verkürzten Namen von Alexander dem Großen benannt. Diese Version der Ereignisse wird durch die Tatsache gestützt, dass das Bild von Alexander dem Großen auf der ersten Münze mit diesem Namen, im Jahr 1926, platziert wurde.

Die Vorderseite der albanischen Banknoten zeigt Bilder von wichtigen Personen für Albanien, wie z. B.:

200 Lek: Naim Frasheri - Albanischer Dichter
500 Lek: Ismail Qemali - albanischer Politiker und Unabhängigkeitsaktivist
1000 Lek: Pjeter Bogdani - albanischer Priester, Autor von Werken über religiöse Themen; wird als Vater der albanischen Prosa bezeichnet
2000 Lek: Gentios - König von Illyrien von 181 bis 168 v. Chr.
5000 Lek: Skanderbeg - albanischer Führer, Aufständischer und Nationalheld

200 albanische LEK - Quelle: Albanische Staatsbank.
200 albanische LEK - Quelle: Albanische Staatsbank.

Interessanterweise und ganz eigenartig geben ältere Albaner manchmal noch Preise nach dem Umrechnungskurs von vor der Konfession (10:1) an, welche 1965 geschehen ist. Dies führt manchmal zu Missverständnissen über Preise. Wenn uns manche Preise seltsam vorkommen (zehnfach überhöht), lohnt es sich genau nachzufragen, ob der Verkäufer sie in der neuen Währung (Einheit nach Stückelung) angibt.

Die albanische Staatsbank hat eine stabile Währung und niedrige Inflation als Hauptziel.


Was kosten Lebensmittel in Albanien?

Albanische Lebensmittel sind in der Regel recht günstig, vor allem im Vergleich zu anderen europäischen Ländern. Grundnahrungsmittel wie Brot, Reis und Nudeln sind sehr erschwinglich, und auch Fleisch und Gemüse sind im Allgemeinen recht preiswert.

Es gibt keinen festen Preis für Brot in Albanien, da die Kosten je nach Brotsorte und Einkaufsort variieren können. Im Durchschnitt kostet ein Laib Brot in Albanien jedoch zwischen 30 und 40 Lek. Reis ist in Albanien sehr günstig. Ein Kilo Reis kostet etwa 10 bis 15 Lek (ungefähr 0,08 bis 0,12 Euro).

Die Preise für Fleisch können je nach Art des Fleisches und dem Ort, an dem es gekauft wird variieren. Im Durchschnitt kostet ein Kilogramm Rindfleisch jedoch etwa 4,15 Euro, während ein Kilogramm Huhn etwa 2,50 Euro kostet.

Die Preise in Albanien sind relativ günstig.
Die Preise in Albanien sind relativ günstig.

Dennoch wird es immer einige Produkte geben, die teurer sind - Luxusartikel wie Meeresfrüchte zum Beispiel werden immer mehr kosten als gewöhnliche Speisen.

Im Durchschnitt kosten Lebensmittel in Albanien etwa 30% weniger als in Deutschland.

Fazit:

Albanien verwendet die Lek als Währung. Der Lek ist recht stabil, aber es gibt einige Besonderheiten, die man beachten sollte. Die Banknoten sind nicht sehr hochwertig, also sollten sie vorsichtig behandelt werden. Außerdem gibt es in Albanien viele Schwarzmarkthändler, die einem die Lek zu schlechten Kursen verkaufen wollen. Man sollte also immer den aktuellen Währungskurs kennen und vorsichtig sein, bei wem man die Währung kauft.

* Enthält bezahlte Werbelinks .

Haftungsausschluss: Bei allen Inhalten auf Börse.net handelt es sich ausdrücklich nicht um Anlageberatung. Ihre Risikodisposition kann von uns nicht eingeschätzt werden. Der Autor besitzt keines der genannten Wertpapiere. Keiner der Inhalte stellt ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Falls Sie sich doch zu einem Kauf oder Verkauf entscheiden, handeln Sie immer auf eigenes Risiko.

Teilen

Themen

Die wichtigsten Börsen-News in Ihr Postfach

Melden Sie sich an, um Zugang zu Premium-Inhalten zu erhalten, oder kontaktieren Sie uns, wenn Sie irgendwelche Fragen haben.

Jetzt abonnieren